• Demenz - Wohngemeinschaft "Elisenhaus"

Eine schöne Alternative zum Leben in einem Seniorenheim

So eigenständig wie möglich, so viel Pflege und Betreuung wie nötig!

Wenn ein Familienmitglied an Demenz erkrankt, ist das für alle Verwandten und Freunde ein tiefgreifender Schicksalsschlag. Da es unterschiedliche Stadien der Erkrankung gibt, treten die Symptome zu Beginn oft unregelmäßig auf. Daher übernehmen viele Angehörige anfänglich die Unterstützung und die gegebenenfalls benötigte Pflege der betroffenen Person, um das gewohnte Umfeld und den Alltag bestmöglich beizubehalten. Zudem fällt es schwer einen geliebten Menschen in ein Pflegeheim zu geben. Mit zunehmender Intensität und in fortgeschrittenen Stadien der Krankheit kostet die Fürsorge jedoch viel Zeit, Kraft und Nerven.

Die ambulant betreute Demenz - Wohngemeinschaft "Elisenhaus" in Panketal richtet sich an Menschen, für die eine Pflege zu Hause nicht mehr ausreicht und die keine vollstationäre Pflege im Pflegeheim benötigen. Die Demenz - Wohngemeinschaft ermöglicht Pflegebedürftigen, und insbesondere Menschen mit Demenz, in familiärer Atmosphäre und bei relativer Selbstständigkeit pflegerisch versorgt zu werden.


Welche Vorteile hat ein Wohnen in der Demenz - Wohngemeinschaft?

  • hohe Lebens- und Wohnqualität
  • Vermeidung des Umzugs in ein Pflegeheim
  • fürsorgliche Betreuung durch unsere Pflegekräfte
  • größtmögliche Selbstbestimmung
  • Teilhabe am sozialen Leben
  • spezielle Angebote für Menschen mit Demenz 
  • Entlastung pflegender Angehöriger

Die Versorgungssicherheit – Gemeinsam besser leben!

Das in der Demenz-Wohngemeinschaft anwesende Personal unseres Pflegedienstes ist speziell auf das Krankheitsbild Demenz und den Umgang mit demenziell veränderten Menschen geschult. Wann immer es nötig und gewollt wird, bieten wir den Bewohnern die gewünschte Hilfestellung und Unterstützung an und das selbstverständlich 24 Stunden an 365 Tagen im Jahr. Wir orientieren uns stets an den persönlichen Bedürfnissen und Anforderungen der Bewohner und nicht anders herum. Die Bewohnerinnen und Bewohner müssen dabei nicht auf ihre Privatsphäre oder Eigenständigkeit verzichten! Wir richten alles darauf aus, diesem Personenkreis weiterhin ein selbstständiges Leben in Gesellschaft zu ermöglichen.

Für wen ist die Demenz - WG "Elisenhaus" geeignet?

  • Personen, welche aufgrund der Demenz nicht mehr alleine wohnen können oder möchten
  • Personen, welche in einen Pflegegrad eingruppiert sind 
  • Personen, welche den Wunsch oder die Bereitschaft haben in einer Gemeinschaft zu leben
  • Personen, welche nicht in einem Altenheim leben möchten
  • Personen, welche keine Fremd- oder Eigengefährdung aufweisen
  • Personen, welche mobil sind und nicht bettlägerig

Das Konzept - Das Wichtigste in Kürze

Das „Elisenhaus“ liegt sehr idyllisch in der Gemeinde Panketal und wird durch einen Wald begrenzt. Auf dem eingezäunten Grundstück befinden sich viele Wege, die zum Spazieren einladen. Durch den Einzug in das „Elisenhaus“ wird bewusst eine Lebensform für Menschen mit Demenz gewählt, in welcher ein Umfeld geschaffen wurde, wo die Menschen in einem geschützten Raum vollumfänglich in ihrer eigenen Welt leben können. Dazu gehört auch, dass jeder Bewohner in der Demenz-Wohngemeinschaft über einen privaten Wohnbereich verfügt. Des Weiteren werden die Zimmer mit eigenen Möbeln ausgestattet, wodurch die soziale Umgebung eines Betroffenen, durch die auch ihr Denken und Handeln geprägt wird, Verknüpfungspunkte mit dem alten Zuhause aufgreift. In der Wohngemeinschaft wird den Menschen mit Demenz ein weitgehend selbstbestimmtes und würdevolles Altern in Normalität, Vertrautheit und Häuslichkeit ermöglicht. Wichtige Voraussetzung für den Erfolg des Konzeptes ist ein großzügiger Personalschlüssel, der den Mitarbeitern den Raum gibt, auf die eigenen Welten der Betroffenen und ihre individuellen Bedürfnisse einzugehen. In der Regel ist den dort lebenden Senioren ein Leben bis zum Tod möglich, sofern sie nicht langfristig bettlägerig sind und das individuelle Krankheitsbild sowie die persönlichen Verhaltensweisen des dementen Bewohners dem Gemeinwohl und dem verträglichen Zusammenleben nicht entgegenstehen. Unsere Mitarbeiter/innen begleiten und betreuen die Bewohner rund um die Uhr, unterstützen sie bei ihrem Tagesablauf und geben ihnen Hilfestellungen. Auch sind sie zentrale Ansprechpersonen für alle Fragen der WG-Bewohner/innen und der Angehörigen.

Das „Elisenhaus“ ist vom S-Bahnhof „Zepernick“ fußläufig innerhalb von ca. 5 Minuten erreichbar. Direkt vor dem Objekt befindet sich zusätzlich eine Bushaltestelle. In kurzer Zeit kann man Apotheke, Bäcker, Supermarkt und Café besuchen, um dort Zeit mit seinem/n Angehörigen zu verbringen.


Merkmale der Demenz - WG

  • 17 eigene Wohnbereiche
  • behindertengerecht
  • großzügiger Garten mit großer Terrasse im Grünen gelegen
  • große Gemeinschaftsräume 
  • barrierefreie, bodentiefe Duschen und großes Pflegebad
  • 24-Stunden-Versorgung und -betreuung
  • hausärztliche Versorgung durch einen Arzt, der die WG begleitet
  • Medikamenten- und Pflegehilfsmittellieferungen durch Apotheke
  • Physiotherapeut, Podologe, Friseur und Logopäde kommen auf Wunsch ebenfalls in die WG

Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen!

Pflege für Menschen mit Demenz

Menschen mit Demenz erfordern besondere Sensibilität. Unsere Pflegekräfte sind bestens für diese Personengruppe geschult.

Wir sind für Sie da, wenn Sie uns brauchen

Bei Sorgen und Nöten bezüglich der Pflege Ihres Angehörigen stehen wir Ihnen jederzeit zur Seite. Wir helfen Ihnen! Vereinbaren Sie gerne einen Termin.

Wir erledigen gerne mit Ihnen die  Formalitäten

Organisatorisch kann es bei diversen Anträgen schnell unübersichtlich werden. Wir helfen Ihnen gerne dabei. Bauen Sie auf unsere Erfahrung.

Betreuungsangebot für Menschen mit Demenz

Wir bieten den Bewohnern der Wohngemeinschaft Aktivitäten und Beschäftigungen an, welche das Miteinander stärken, fördern und Spaß machen.


Fragen & Antworten

Häufige Fragen, welche uns zum Thema „Demenz" erreichen!

Gibt es einen Unterschied zwischen Alzheimer und Demenz?

Ist Alzheimer vererbbar?

Wie soll ich mich einem Menschen gegenüber verhalten, welcher dement ist?

Was passiert bei einer Alzheimer-Demenz im Gehirn des Betroffenen?

Können Medikamente das Absterben von Gehirnregionen verhindern?

Wie kann ich meinem Angehörigen ein optimales Umfeld ermöglichen?

Wie macht sich Demenz im Anfangsstadium bemerkbar?


Allgemeine Fragen zum Thema  „Demenz-Wohngemeinschaft"

Für wen ist eine Demenz-WG geeignet?

Was genau bedeutet ambulante Pflege in einer WG?

Was kann ich tun, wenn der Betroffene nicht in eine Demenz WG einziehen möchte?

Welche Kostenpositionen gibt es ?

Was kann ich tun, wenn der Pflegegrad nicht mehr ausreicht ?

Kann der Bewohner bis zum Tod in der Wohngemeinschaft wohnen bleiben?

Ambulanter Pflegedienst Bernau
Berliner Straße 35
16321 Bernau
Tel: 03338-7047776

Demenz Wohngemeinschaft "Elisenhaus"
Schönower Straße 13a
16341 Panketal
Tel: 03338-7047774

Nach oben